Seit Ende 2011 sucht die Studiengesellschaft für Emsländische Regionalgeschichte Schulchroniken aus der Region Emsland/Grafschaft Bentheim, um sie digital zu sichern und mit Hilfe ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu transkribieren. Die digitalen Transkriptionen stehen an mehreren Orten komplett (Bücherei des Emsländischen Heimatbundes, Staatsarchiv Osnabrück) oder kreisbezogen (Kreisarchiv Emsland, Stadtbücherei Nordhorn, Emslandmuseum Lingen, Stadtarchiv Lingen) der Forschung über unsere Region zur Verfügung. Neben der Emsländischen Landschaft unterstützt auch das Kreisarchiv Emsland das Projekt.

Suchen Sie Material aus der Region Emsland/Grafschaft Bentheim über den Ersten Weltkrieg, die Weimarer Republik, die NS-Zeit mit dem Zweiten Weltkrieg oder die Nachkriegszeit?

Weiterlesen: Projekt Schulchroniken

 

2011 begann die Studiengesellschaft für Emsländische Regionalgeschichte, Schulchroniken aus der Region Emsland/Grafschaft Bentheim zu suchen und zu sichern, um diese bislang weitgehend unerschlossenen und in der Regel noch niemals ausgewerteten Quellen zur regionalen Vergangenheit zu transkribieren und sie für die regionale und überregionale Forschung zur Verfügung zu stellen. Wir arbeiten dabei unter anderem mit dem Kreisarchiv Emsland und einer Grafschafter Lehrerarbeitsgruppe unter Leitung von Horst Mücke und Alois Brei zusammen.

Die bisherige Bilanz unserer Arbeit (Stand 06.03.2016) sieht folgendermaßen aus:

Altkreis                              erfasste Schulen
Aschendorf                                      40
Grafschaft Bentheim                     65
Hümmling                                       22
Lingen                                              40
Meppen                                            44

Sobald die Chroniken transkribiert worden sind, gehen sie an verschiedene Archive und Bibliotheken, um sie der Forschung zugänglich zu machen.

Hier können Sie sehen, welche Chroniken wir bislang erfasst haben. Schwerpunkt der nächsten Zeit wird die verstärkte Erschließung des nördlichen Emslandes sein.

Weiterhin sind wir dankbar für Tipps für den Lagerort noch fehlender Schulchroniken. Herzlich willkommen sind uns ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ohne Zeitvorgaben Chroniken in Sütterlinschrift und/oder in heutiger Schrift (aus der Zeit nach 1945) transkribieren möchten. Die Chroniktexte werden Ihnen dann auf CD-ROM für die Arbeit am Bildschirm oder zum Ausdruck zugesandt. Für wissenschaftliche Studien oder Examensarbeiten stellen wir auch gerne den elektronischen Text von Chroniken zur Verfügung. Melden Sie sich bei Interesse bitte hier.