Schon vier Mal vergriffen – jetzt in 5. Auflage wieder lieferbar

 

„Buch über Heuerleute ist ein Volltreffer“

 

So titelte die „Oldenburgische Volkszeitung“ am 23. Dezember 2014, als die erste Auflage unserer Publikation überraschenderweise in nur drei Wochen vergriffen war. Das Interesse am Alltagsleben der unterbäuerlichen Schicht der Heuerleute und der vielfach aus ihren Reihen stammenden Knechte und Mägde, an ihrer Wohnsituation, deren Streben nach Freiheit durch Siedeln in Moor und Heide, ihrer Suche nach gesicherten finanziellen Verhältnissen durch die Leinenbearbeitung oder dem Töddenhandel, an den verheerenden Folgen der Markenteilung für die Nichtbauern, aber auch an die Auswanderung in die USA, am harten Los der Heuerlingsfrauen und Mägde, an der Volksmedizin und der damaligen Schulbildung fasziniert weiterhin die Leser. Die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, als die Heuerleute politische Macht erlangten, wird wie die übrigen Kapitel mit eingefügten Zeitzeugenberichten oder eingestreuten Porträts zu einem ebenso informativen wie kurzweiligen Lesevergnügen. Gesteigert wird dies noch durch über 300 Illustrationen.

 

Da die 4. Auflage schon seit dem Frühjahr 2016 vergriffen ist, das Interesse am Buch aber ungebrochen anhält, erscheint nun Mitte Oktober 2016 die 5. Auflage mit leicht verändertem Text, aber zahlreichen ausgetauschten oder neuen Abbildungen.

 

Die ISBN der Neuauflage lautet 978-3-9818393-1-9, der Preis bleibt bei 24,90 Euro (zzgl. Versandkosten). Bestellungen sind möglich über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!